GRAUKO. Hommage an Schnitzler. Oder: Was alles in einem Text stecken kann

Das Grazer Autorinnen und Autoren Kollektiv GRAUKO bei einer abendlichen Diskussion, während zugleich die Zeit über das weite Land (sprich: über die Seele nach Schnitzler) zieht. Beide Aufnahmen entstanden anlässlich des GRAUKO-Treffens im Juli 2011 in Stillfried.

Advertisements

Schreib uns etwas!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s