Das war Graukos Stadtlesung 2014!

Wer kennt ihn nicht, Kuno Kosmos‘ Slam-Schlager „Grauko hat den Regen abonniert„? Doch wie heißt es so schön? Ausnahmen bestätigen die Regel. In Urlaubszeiten leicht unterbesetzt hielten am heutigen Samstag Veronika Unger, Kuno Kosmos und Peter Heissenberger beim diesjährigen Stadtlesen die Fahnen unseres Kollektivs hoch. vor der Lesung

Und während sich die Regenwolken langsam über dem Grazer Hauptplatz zusammenschoben, um zu sehen, was da unten los war, hatte Kuno schon begonnen, sich die Frage zu stellen, warum auf dieser Welt nach manchen Menschen gesucht wird, nach anderen aber nicht. Veronika kam anschließend mit Sack & Pack auf die Bühne, was Peter zu einer Werbeeinschaltung fürs Radieschen nützte, ehe er seinen Paul ins neu eröffnete Subsup entließ. Es folgten tierische Zugaben von Kuno und Veronika über Hühner und Ameisen ehe das Kollektiv zu dritt die Bühne betrat und die erste Klammer ihres Siebenschichtlers mit dem Titel „Die sind immer noch drin!“ mit verteilten Rollen las.

3 Graukos
Und siehe da, auch die Regentropfen waren von den Darbietungen so sehr angetan, dass sie tatsächlich zu fallen vergessen haben.

4 Damen
Sogar lange genug, dass unser treues Publikum seine Getränke Regenwasser-unverdünnt austrinken konnte, wenn sie auch bis zum Schluss sehr offensichtlich aber doch vergeblich auf eine Intonierung des alten Grauko-Schlagers „Es fährt kein Zug nach Murter“ gewartet haben.

 

 

Nächste Grauko Veranstaltung: Am 5.Oktober die traditionelle Lesewanderung in St. Bartholomä!

 

Advertisements

Schreib uns etwas!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s