Smoke on the water

Es gibt Arthur Brown, einen großen, hageren Sänger mit aufgemaltem Frank-Zappa-Bart, der „Fire!“ schreit und dazu einen brennenden Kopfschmuck trägt. Und es gab einen gleich gro­ßen, gleich hageren Gitarristen mit gleich tiefer Stimme und echtem Frank-Zappa-Bart, näm­lich Frank Zappa, der am 04.12.1971 bei einem Konzert in Montreux „Fire!“ schrie und dazu noch „Off the ground, instantly!“, weil er entdeckt hatte, dass das Dach des Konzertsaales lichter­loh brannte. Dann entriss ihm glücklicherweise Claude Nobs (Spitzname ‚Funky Clau­de‘), der Veranstalter des Kon­zerts, das Mikrophon und forderte in weniger dramati­schem Ton die jungen Leute auf, geordnet den Saal zu verlassen. Er half bei der Evakuation, bis auch der letzte Besucher gerettet war. Niemand kam physisch zu Schaden, nur Zappa brauchte ein neues Equipment.

Und was hat das alles mit Deep Purple zu tun? Nun, die waren auch da, wollten am nächsten Tag hier ihr mobiles Tonstudio aufbauen und binnen einer Woche ihre neue LP einspielen. Während also Funky Claude publikumswirksam einen hustenden Jugendlichen nach dem anderen aus dem Inferno holte, spielte sich das wahre Drama in den Herzen der Purpurnen Fünf ab, die fassungslos mit ansehen mussten, wie ihre wohlausgesuchte Location in Flammen aufging, mit möglichen weltweiten Folgen für ihre Fans, die doch so dringend ein neues Meisterwerk von ihnen benötigten. It seemed that they would lose the race.

Der Rest ist bekannt. Sie schafften es dennoch, in einem leerstehenden Grandhotel, in alten Betten und bei schummriger Beleuchtung. Und hatten außerdem Stoff für einen neuen Hit, der in den USA zum bekanntesten Song nach der Nationalhymne werden sollte. Das unvergess­liche Riff besteht genau aus denselben Tönen wie das von Arthur Brown, sogar fast in derselben Reihenfolge. Wie aufmerksam und tiefsinnig! Da drückt man doch auch gern mal ein Auge zu, wenn heute irgendwo in der Welt irgendeine Band mitsamt ihrem Publikum „We all came out to Montreux ….“ grölt, obwohl keiner von ihnen dabei war. Deep Purple selber waren ja auch nur Zaungäste.

Advertisements

Veröffentlicht von

Schreib uns etwas!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s