Zeitplan

(Zusammenfassung von Peter – veröffentlicht im Schreibraum am 18.3.2012)

Viel Zeit hatten wir nach den Maibaumdiskussionen und vor der Lesung gestern ja nicht mehr. Und daher gleich einen neuen Termin für Freitag (23.) um 16.30 bei Kuno ausgemacht. Isolde und ich werden da sein, und hoffentlich noch der eine oder die andere von euch, ansonsten werden wir alles hier im Schreibraum bis dahin noch eingehend besprechen.

Alex hat eine Freundin (Cindy), die unsere Texte Korrekturlesen würde (da es ja aus Gründen der Geheimhaltung niemand von uns machen kann). Alex wird die Emailadresse hier bekannt geben. Dann sollten alle bis zum Freitag ihren Text, das heißt die eine Seite, die wir einreichen sollen, an die Cindy schicken. Eine Seite reicht, da wir insgesamt 5-10 einschicken sollen und 7 sind. Aber natürlich nicht mitten im Satz am Ende der Seite abreißen, der Absatz kann schon noch weiter gehen, so viel Platz haben wir.
Dann wird es eine genormtes Format geben. Isolde hat eine Kollegin, die alle korregierten Texte in eben diese Form bringen wird und ausdrucken, damit keiner von uns etwas vor Augen kriegt, was er/sie nicht sehen will.
Dann werden wir so um den 28. alle Unterlagen zusammentragen, das Konzept und die Form noch einmal überprüfen (nicht mich allein machen lassen, bitte, denn es soll ja nach was ausschauen). Margarita hat das Wort „schröcklich“ in unserem Untertitel bekrittelt, da sie mittlerweile die Kunstförderszene sehr gut kennt und meint, dass das etwas zu humoristisch wirkt, was nicht gerne gefördert wird. Auf solches Wissen sollten wir unbedingt zurückgreifen, bitte mehr davon. Ebenso sollte der Antrag perfekt durchgegendert sein.

Den Prozess des Einreichens, ohne die Texte der anderen lesen zu müssen, können wir dann ja gleich als erstes Dokumentationsposting veröffentlichen. Margarita meinte, es sei kein Problem, dafür, wie auch für den Maibaum, eine eigene WordPress Seite zu generieren. (Wie Grauko dank Alex jetzt übrigens auch auf Facebook ist, vielleicht kann Thomas es veranlassen, dass alle http://www.grauko.at Artikel automatisch dort auch publiziert werden, aber das nur als Einschub)
Die eine Seite, die ihr einschickt muss natürlich nicht die erste eures Textes sein, bietet sich aber irgendwie an.

Kuno hat in seinem Konzept ja die Lesephase vor Murter vorgeschlagen. Wir wollen aber auf das gemeinschaftliche Erlebnis, das wir für Murter geplant haben, nicht verzichten. Daher haben wir uns geeinigt, das Treffen am 23.6. bei Kuno, also eine Woche vor der Abfahrt dafür zu verwenden, und die Texte gegenseitig Tagweise vorzulesen. Dann sparen wir uns diese Zeit unten ein und haben alle schon eine Woche, um uns Gedanken über mögliche Plots zu machen. Also müssen alle Texte jetzt bis zum 23. fertig sein.

 

Advertisements

Veröffentlicht von

GRAUKO

Grazer Autorinnen und Autoren Kollektiv

Schreib uns etwas!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s