Ein gelungener Abend mit dem TiS:

Es war wieder einmal so weit. Unser erster Improabend des Jahres mit dem Theater im Stockwerk. tis_gruppe
Das Format ist unseren Fans ja mittlerweile bekannt. Graukos AutorInnen lesen Anfänge ihrer Geschichten und die Improvisationskünstler, die diese Geschichten nicht kennen, spielen sie nach eigenem Gutdünken fertig. Dass sich die gespielte Handlung dabei meist sehr rasch und weit vom Original entfernt stört dabei nie und macht gerade den besonderen Reiz dieses Formats aus.
Gestern wurden Geschichten von Veronika Unger, Maria Edelsbrunner, erstmals auch von der Neo-Grazerin Margarita Kinstner sowie Peter Heissenberger weitergespielt. Seine Geschichte mit dem Titel „4 Wörter“ handelte von einem Autor, der in der Nacht von einem Geistesblitz gestreift wird, sich diesen mit 4 Wörtern notiert und sich am nächsten Morgen aus seinen Notizen keinen Reim mehr machen kann.

Peter in der Brücke

Wer gestern nicht dabei war, für den ist die schauspielerische Leistung für immer verloren. Was der Autor selbst aus den Wörtern „Anwalt„, „Klage„, „Bierindustrie“ und „Kindheitserinnerungen“ gemacht hat, sei dem Publikum von gestern wie versprochen als Kontrast, unseren Gästen von „Rettet die Anfänge“ als Nachlese und allen anderen als kleiner Appetithappen auf künftige Veranstaltungen hier bereitgestellt:

4 Wörter

Schon am kommenden Dienstag werden mit Margarita Kinstner und Kuno Kosmos zwei unserer Mitglieder den nächsten Auftritt haben. Details dazu folgen.

Advertisements

Schreib uns etwas!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s